Am Samstag, den 21. März, schickte unser CEO Jeff Bezos eine E-Mail an alle Amazon-Mitarbeiter, in der er seine Gedanken über COVID-19, die weitere Entwicklung von Amazon zur Unterstützung der Gesellschaft und seinen neuen ausgeprägten Fokus auf das Coronavirus mitteilte.

Liebe Amazonier,

Dies ist kein Business as usual, es ist eine Zeit großer Belastung und großer Unsicherheit. Es ist auch ein Moment, in dem unsere Arbeit am wichtigsten ist.

Wir haben unsere Logistik, den Transport, die Lieferkette, den Einkauf und die Prozesse von Drittanbietern so verändert, dass wir der Lagerung und Lieferung von wichtigen Artikeln wie Haushaltswaren, Desinfektionsmitteln, Babynahrung und medizinischem Zubehör Priorität einräumen. Wir leisten einen unverzichtbaren Dienst für Menschen auf der ganzen Welt – insbesondere für diejenigen, die am meisten gefährdet sind, beispielweise ältere Menschen. Diese Menschen sind auf uns angewiesen.

Ich bin nicht der Einzige, der dankbar ist für die Arbeit, die ihr leistet. Ich habe Hunderte von E-Mails von Kunden erhalten und Beiträge in den sozialen Netzwerken gesehen, die euch allen danken. Eure Anstrengungen werden auch auf den höchsten Regierungsebenen wahrgenommen. Präsident Trump hat diesem Team am Anfang der Woche ausgiebig gedankt.

Überall auf der Welt spüren die Menschen die wirtschaftlichen Auswirkungen dieser Krise, und ich bedauere sagen zu müssen: Ich gehe davon aus, dass sich die Dinge erst verschlechtern, bevor sie besser werden. Wir stellen 100.000 neue Mitarbeiter ein und geben einen Zuschlag auf den Stundenlohn für unsere gewerblichen Mitarbeiter, die in dieser Zeit der Belastung und der Unsicherheit Aufträge ausführen und Kunden beliefern. Gleichzeitig sind andere Unternehmen wie Restaurants und Bars gezwungen, ihre Türen zu schließen. Wir hoffen, dass die Betroffenen bei uns arbeiten werden, bis sie wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren können.

Viele wesentliche Schritte unserer Arbeit lassen sich nicht von zu Hause aus erledigen. Wir haben eine Reihe von präventiven Gesundheitsmaßnahmen für Mitarbeiter und Vertragspartner an unseren Standorten in der ganzen Welt eingeführt - von der Erhöhung der Frequenz und Intensität der Reinigung bis hin zur Anpassung der Abläufe in den Logistikzentren, um zu gewährleisten, dass wir die empfohlenen Richtlinien zum Wahrung des Abstands einhalten. Wir beraten uns jeden Tag und arbeiten daran, weitere Möglichkeiten zur Verbesserung dieser Maßnahmen zu finden.

Wir haben Millionen von Gesichtsmasken bestellt, die wir unseren Mitarbeitern und Vertragspartnern geben wollen, die nicht von zu Hause aus arbeiten können, aber nur sehr wenige dieser Bestellungen wurden ausgeführt. Masken sind weltweit nach wie vor Mangelware und werden derzeit von den Regierungen an die Einrichtungen mit dem größten Bedarf wie Krankenhäuser und Kliniken vergeben. Es ist leicht nachzuvollziehen, warum die unglaublich wichtigen Menschen in der medizinischen Versorgung vor Ort an erster Stelle stehen müssen. Wenn wir an der Reihe sind, wird es unsere Priorität sein, sicherzustellen, dass unsere Mitarbeiter und Partner die daran arbeiten, den Menschen lebenswichtige Produkte zu liefern, Masken erhalten.

Ich konzentriere meine Zeit und meine Überlegungen jetzt ganz auf COVID-19 und darauf, wie Amazon seine Rolle am besten erfüllen kann. Ich möchte euch sagen, dass Amazon weiterhin seinen Teil dazu beitragen wird. Wir werden nicht aufhören zu helfen und nach neuen Möglichkeiten zu suchen.

Es gibt keine Gebrauchsanweisung, wie man sich in einer Zeit wie dieser zu fühlen hat, und ich weiß, dass dies für jeden eine Belastung darstellt. Meine Liste der Sorgen im Moment ist lang –  wie eure sicher auch: von meinen eigenen Kindern, Eltern, Familie, Freunden, die Sicherheit von euch, meinen Kollegen bis hin zu denen, die bereits sehr krank sind, und zu dem ernsten Schaden, den die wirtschaftlichen Auswirkungen in unseren Gemeinden verursachen werden.

Bitte passt auf euch selbst und eure Lieben auf. Ich weiß, dass wir das gemeinsam durchstehen werden.

Jeff Bezos