Bei den vielen verschiedenen Zahlungsdienstleistern auf dem Markt kann es schwierig sein, den oder die Richtigen für Ihr Geschäft zu finden. Wir haben die acht Fragen zusammengestellt, die uns Händler am häufigsten gestellt haben, damit Sie eine fundierte Entscheidung darüber treffen können, ob Amazon Pay für Ihr Geschäft geeignet ist. 

Wird Amazon Pay mein Produktangebot und meine Marke schwächer dastehen lassen?

Im Gegenteil. Indem Sie Amazon Pay auf Ihrer Seite anbieten, können Sie von einer der zuverlässigsten Marken der Branche profitieren. Amazon wurde in einer Nielsen Harris Poll Umfrage 2018 zur Marke mit dem besten Ruf gewählt.1  78 % der Leute halten Vertrauen für äußerst wichtig bei der Entscheidung, wo sie einkaufen.2 Außerdem haben 19 % der Leute im Jahr 2017 Käufe abgebrochen, weil sie einer Website ihre Kreditkarteninformationen nicht anvertrauten.3   

Da wir so neu sind, ist es für unseren Ruf sehr wichtig, mit welchen Partnern wir zusammenarbeiten. Mit einer bewährten Marke wie Amazon assoziiert zu werden, ist ganz klar ein Marketing-Vorteil.

- Mike Janes, Chief Marketing Officer, Vacatia

Amazon ist toll für die Kunden, aber warum ist es auch gut für Händler?

Die Hälfte der Artikel, die weltweit über Amazon verkauft werden, stammen von Händlern, die ihre Produkte in Amazon Shops anbieten.4 Ein Teil des Geschäfts von Amazon besteht also darin, Ihr Geschäft zu unterstützen. Tatsächlich hat Versand durch Amazon (Fulfillment by Amazon, FBA) im Jahr 2017 Milliarden von Artikeln für kleine und mittlere Shop-Betreiber verschickt, die weltweit über Amazon verkaufen.5 

Die Shop-Betreiber sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, um sowohl die Art des Verkaufs als auch die Gruppe potenzieller Kunden zu erweitern. Amazon bietet hier eine Reihe von Lösungen, mit denen Shop-Betreiber sich im Wettbewerb gut aufstellen können. Gut informierte Verkäufer verstehen, wie wichtig es in einer Omni-Channel-Strategie ist, dass die Produkte an den Stellen angeboten werden, an denen sich die Kunden am häufigsten aufhalten, und dass Handel in den richtigen Kontext gesetzt werden muss. Viele Onlinekäufer beginnen mit einer Suche auf Amazon.com.  Durch das Verkaufen auf Amazon.com können auch Sie Ihre Verkäufe steigern und neue Kunden gewinnen.

Indem Sie Amazon Pay in Ihren Shop einbinden, kann Ihr Geschäft wachsen, da es so Hunderte Millionen von Nutzern mit Amazon-Kundenkonten anspricht, wenn diese außerhalb der Websites von Amazon shoppen. Mit Programmen wie Curator können Sie die Möglichkeiten von Amazon Advertising voll ausschöpfen und den Kunden so extrem relevante Werbeanzeigen von Ihrer Marke anzeigen.

Wie ist die Preisgestaltung von Amazon Pay?

Digital Wallets haben manchmal ganz unterschiedliche Preismodelle. Amazon Pay hat eine sehr transparente Preisstaffelung, bei der es keine versteckten Gebühren oder bösen Überraschungen beim Bezahlen gibt. Wenn Händler sich ihre gesamten Verarbeitungskosten bei anderen Bezahlmethoden ansehen, kann ihre Nettorate (Kartengebühren, Instandhaltung, Konto, Gebühren für Auslandsüberweisungen usw.) höher sein als der transparente Preis von Amazon Pay. Weitere Informationen finden Sie hier

Einige Händler, mit denen wir zusammenarbeiten, haben ihre Konversionsrate gesteigert und somit ein beachtliches Umsatzwachstum erzielen können. Die amerikanische Luxus-Lifestylemarke Shinola hat beobachtet, dass drei Monate nach der Einführung von Amazon Pay 19 % mehr Online-Käufe über mobile Geräte abgewickelt wurden und 5 % mehr Kunden ihre Käufe am PC tatsächlich abgeschlossen hatten. 

Amazon Pay kann außerdem dafür sorgen, dass der durchschnittliche Wert der Bestellungen steigt. Das Mobiltelefonunternehmen Ting verzeichnete zum Beispiel einen um 30 % gestiegenen durchschnittlichen Bestellwert bei Kunden, die mit Amazon Pay bezahlen im Vergleich zu Kunden, die andere Zahlungsmethoden nutzten. AuthenticWatches.com hat den durchschnittlichen Bestellwert seit der Einführung von Amazon Pay sogar um 33 % steigern können. 

Wann ist die richtige Zeit, um eine Zahlungsoption zu integrieren?

Amazon Pay kann den Bezahlvorgang optimieren, indem die Anzahl der Zwischenschritte während des Kaufprozesses verringert wird, wodurch möglicherweise weniger Warenkörbe abgebrochen werden. So kann eine höhere Konversionsrate erzielt werden und Sie erreichen Ihre Ziele. 

Das schnelle und einfache Bezahlerlebnis von Amazon Pay ist vor allem für solche Händler entscheidend, die saisonale Anstiege im Bestellvolumen verzeichnen. Jedes Unternehmen, das auf große Bestellvolumen, zum Beispiel in der Weihnachtszeit, angewiesen ist, kann erheblich vom schnellen und bequemen Bezahlen durch Amazon Pay profitieren. 

Ein gutes Beispiel ist The Entertainer, Eigentümer von TheToyShop.com. Bei The Entertainer sind 70 % der Onlinekäufer saisonale Kunden, die nur während der Feiertage dort einkaufen. Durch Amazon Pay ist das Unternehmen besser in der Lage, mit einem Besucheranstieg auf der Seite umzugehen, da die Bezahlzeit so 40 % kürzer als beim herkömmlichen Bezahlvorgang ist. Dies führte zu einer 14 % höheren Konversionsrate als mit Kreditkarten und erzielte ein Umsatzwachstum von 10 % im Vergleich zum Vorjahr.

Eine weitere Möglichkeit Amazon Pay einzubeziehen, ist die Nutzung von Sprachassistenten. Mit der Integration von Sprachassistenten in verschiedenen Verkaufsszenarien durchbricht der Handel die nächste Grenze – und Amazon Pay unterstützt Unternehmen dabei, sich an die Erwartungen der vernetzten Onlinekäufer von heute anzupassen. Das Ziel von Amazon Pay besteht darin, dem Kunden bei der Suche nach seinen Lieblingsprodukten zu helfen, egal, wo diese zu finden sind. Deshalb werden die Innovationen von Amazon auch für Drittanbieter verfügbar gemacht. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde in den USA vor Kurzem Amazon Pay für Alexa Skills veröffentlicht. So können die Händler Waren und Dienstleistungen auch über den einfachen Kaufprozess per Sprachsteuerung verkaufen. Da Voice Commerce immer wichtiger wird, passen innovative Marken sich auch immer schneller an die neue Technologie an. Moderne Händler können den Kunden durch die Einbeziehung von Voice Commerce eine ganz neue Art von Komfort bieten. In einer Zeit, in der personalisiertes, reibungsloses Online-Shopping von essenzieller Bedeutung ist, können so Kundenerwartungen übertroffen werden.

Ich habe schon jetzt zu viele Zahlungsoptionen. Warum sollte ich noch Amazon Pay hinzufügen?

Laut eines Berichts zur Zahlungsoptimierung des Baymard Instituts verlassen 8 % der Leute eine Website, weil es nicht genügend Zahlungsmethoden bzw. nicht ihre bevorzugte Zahlungsvariante gibt. Manchmal geht es auch gar nicht darum, möglichst viele, sondern die richtigen Optionen anzubieten. Es ist wichtig, dass Sie es den Kunden auf Ihrer Seite so einfach wie möglich machen. Mit Amazon Pay erleichtern Sie Hunderten Millionen von Amazon-Kunden das Eingeben von Daten und das Bezahlen, da die Kunden die Angaben nutzen können, die bereits in ihrem Konto gespeichert sind (sowohl Lieferanschrift als auch Zahlungsinformationen). Es gibt also nicht die eine perfekte Anzahl von Zahlungsmethoden. Xsolla bietet zum Beispiel 700 Zahlungsmethoden an, sodass Spielentwickler einfacher entscheiden können, welche Optionen sie Spielern auf verschiedenen Märkten weltweit anbieten wollen. 

Wie komplex ist der Integrationsprozess für Amazon Pay?

Händler, die bereits mit einem großen Anbieter für Warenkorblösungen zusammenarbeiten, können Amazon Pay mühelos einbinden, ohne ihr Geschäft durch einen großen Zeitaufwand zu belasten. Je nach Anbieter reicht es unter Umständen schon, wenn Sie die Zahlungsoption in Ihrer Administratoren-Ansicht aktivieren. 

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass der Integrationsprozess oft schwierig sein kann. Amazon Pay war aber ganz einfach in unsere Kaufabwicklung einzubinden und der Support von Amazon war echt klasse.

- Ash ElDifrawi, Chief Commercial Officer, Gogo

Ist Amazon Pay weltweit verfügbar?

Ganz egal, wo die Kunden sich befinden: Ihre Anmeldedaten und alle Informationen aus ihrem Konto bei Amazon.com bleiben gleich, sodass sie Amazon Pay für alles nutzen können, was ihnen gefällt, egal, wo sie es finden. Amazon Pay ist in vielen Teilen der Welt verfügbar, unter anderem in den USA, im Vereinigten Königreich und in großen Teilen Europas. Im Jahr 2017 haben Millionen von Kunden in über 170 Ländern Amazon Pay für ihre Transaktionen genutzt.

Amazon Pay bietet zudem eine Fremdwährungsfunktion, die Ihren Kunden den Einkauf erleichtert. Die Zahlung Ihrer Käufer wird automatisch in deren Grundwährung umgewandelt und auf ein einzelnes Bankkonto eingezahlt. Es gibt also keine Überraschungen für die Käufer – ihnen wird genau der Betrag vom Konto abgebucht, den sie sehen, sodass Erstattungen und Chargebacks reduziert werden. Händler wiederum können die betrieblichen Kosten senken und schneller wachsen. In der EU wird durch die Fremdwährungsfunktion vermieden, dass eine ausländische juristische Person oder Bankkonten in Anspruch genommen werden oder verschiedene Währungen selbst verwaltet werden müssen. Es läuft alles über Amazon Pay und ein einziges Bankkonto in der EU oder an einem anderen Ort in der SEPA-Region.

Müssen die Verbraucher einen weiteren Anmeldeprozess durchlaufen, um Amazon Pay zu aktivieren?

Einer der Vorteile für Amazon-Kunden ist, dass sie Amazon Pay ohne zusätzliche Schritte nutzen können. Mit Amazon Pay kann man die Methode zum Bezahlen verwenden, die man bereits auf Amazon.com nutzt, um alle Waren und Dienstleistungen zu bezahlen, die man auf Seiten von Drittanbietern findet und auf denen Amazon Pay angeboten wird. So kann man Käufe bei Drittanbietern tätigen (also nicht bei Amazon), wenn diese Amazon Pay anbieten, ohne dass man seine Zahlungsinformationen erneut eingeben muss. 

Dank Amazon Pay muss man seine Kreditkartendaten und einzelne Adressen nicht mehr auswendig wissen – das steckt jetzt alles im Adressbuch. Unsere Kunden können einfach klicken und bezahlen. Und so erzielen wir diese tollen Ergebnisse.

- Dan Hartley, Global Head of Digital Commerce, AllSaints

Wie oft wird das Guthaben vom Händler-Konto ausgezahlt? Gibt es Szenarien, in denen Guthaben einbehalten wird?

Sie können die Auszahlung des Guthabens so einstellen, dass sie täglich Zahlungen erhalten. In einigen Fällen behält Amazon Pay einen minimalen Betrag auf Ihrem Konto, um Zahlungsverpflichtungen abzusichern, die nach der Lieferung entstehen können, zum Beispiel Erstattungen, Chargebacks oder Ansprüche durch eine A-bis-Z-Garantie. Wir sehen diesen Minimalbetrag also als Rücklage. 

Falls Sie weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie uns.


1Nielsen, Harris Poll. 2018.
2PYMNTS.com Survey, 2015.
3Baymard Institute, 2017.

4Investor Relations, April 2018

5Investor Relations, February 2018.

6Amazon: The Big E-Commerce Marketing Opportunity for Brands. Kenshoo, 2017.