Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie es ist, bei Amazon zu arbeiten? Sind Sie neugierig, welche Leute in einem der kundenorientiertesten Unternehmen der Welt arbeiten?

Im Profil dieses Monats erfahren wir durch ein kurzes Interview mehr über die sechsjährige Laufbahn einer Marketing-Managerin bei Amazon, in der sie nach verschiedenen Positionen im Unternehmen schließlich in ihrer jetzigen Rolle gelandet ist und drei verschiedene Regionen für Amazon Pay betreut.

Wie würden Sie sich selbst in zwei bis vier Sätzen beschreiben?

Ich bin Französin, spreche aber mehrere Sprachen, sogar Luxemburgisch. Während meines Studiums habe ich Europa bereist und jetzt arbeite ich im Marketing-Team in Luxemburg, einem multikulturellen Land. Ich lebe hier mit meinem Partner und meinem Hund. Ich reise gerne zurück in die Länder, in denen ich gelebt habe, um meine Freunde wiederzusehen und zu entdecken, was sich verändert hat. Außerdem spiele ich Theater, mag Schwimmen, Fahrradfahren und Joggen und bin einfach viel und gerne draußen.

Erzählen Sie uns etwas über Ihre Geschichte bei Amazon.

Ich bin 2012 zu Amazon gekommen, als Vertriebsmitarbeiterin in Luxemburg, und wurde später Launch Specialist im Implementierungsteam von Amazon Pay. Als ich bei Amazon Pay anfing, waren wir nur zu fünft. Jetzt arbeiten über 30 Leute in dem Team. Im Laufe der letzten sechseinhalb Jahre habe ich ständig Neues gelernt und mich im Team weiterentwickelt, indem ich in verschiedenen Positionen gearbeitet und verschiedene Teile des Geschäfts kennengelernt habe.

In meiner aktuellen Rolle als Field Marketing Manager bin ich für die Bereiche Markenbekanntheit und Erfassungsaufwand in drei Regionen zuständig, Frankreich, Italien und Spanien. Meine Hauptaufgabe besteht darin, Online-Shops den Wert von Amazon Pay durch verschiedene eigene und fremde Marketing-Kanäle näher zu bringen.

Wie sieht ein typischer Tag bei Ihnen aus?

Wenn ich aufwache, kuschele ich als erstes gerne mit meinem Labradorwelpen und mache mich dann auf zu einer morgendlichen Laufrunde, bevor ich ins Büro gehe. Normalerweise verbringe ich ungefähr 80 % meines Arbeitstages vor dem Computer und den Rest in Meetings. Ich stehe oft in Kontakt mit anderen Teams aus den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen (Vertrieb, Marketing, Technik, Recht und PR) sowie dem Channels-Team und, wenn ich gerade ein Event plane, auch mit einigen unserer Kunden.

Was gefällt Ihnen an der Arbeit bei Amazon?

Was ich wirklich gerne mag, sind die Leute und die Unternehmenskultur bei Amazon. Die Motivation, neue Dinge oder Projekte auszuprobieren, ist immer hoch. Die Leute haben keine Angst davor, zu stolpern oder zu scheitern, was das Team letztendlich stärker macht. Ich denke, diese Kultur ist ein Grund dafür, warum Amazon nach wie vor ein solch innovatives Unternehmen ist.

Inwiefern unterstützt Amazon Ihre Karriereziele?

Ich habe internationale Wirtschaft und Marketing studiert. Nachdem ich in der Arbeitswelt angekommen war, wollte ich immer einmal im Bereich Marketing tätig sein. Dank Amazon Pay konnte ich die Gelegenheit beim Schopfe packen. Ich weiß, dass ich, um bei Amazon eine neue Stelle zu bekommen, ein wenig Eigeninitiative zeigen muss, aber auch gleichzeitig auf die Unterstützung meiner Vorgesetzten zählen kann.

Was ist Ihre Leidenschaft neben der Arbeit?

Ich bin absolut sportbegeistert! Vor zwei Jahren bin ich in einen Triathlonverein eingetreten und habe seitdem jede Sekunde genossen. Wenn ich nicht gerade joggen bin, spiele ich auch noch Theater. Auf der Bühne in verschiedene Rollen zu schlüpfen, ist eine tolle Möglichkeit, Stress abzubauen und Spaß zu haben. Wenn ich über meine Zeit außerhalb der Arbeit nachdenke, sind meine Familie und meine Freunde aber der Aspekt, der mein Leben komplett macht.

Wenn Sie ein persönliches Motto hätten, welches wäre das?

Ich versuche mich auf das zu konzentrieren, was ich beeinflussen kann, anstatt mir Sorgen darüber zu machen, was andere denken. Mein persönliches Motto oder Mantra ist: „Sei du selbst, mach das, was dir gefällt und wovon du träumst.“ Manchmal versuchen andere vielleicht, einen absichtlich zu behindern oder auszubremsen. Es ist wichtig, dass man sich auf das konzentriert, was man beeinflussen kann und wo man hin möchte – dann hat man auch Erfolg.