Was ist das Internet der Dinge?

Das Internet der Dinge (Engl.: Internet of Things, kurz: IoT) ist ein System, das verwendet wird, um verschiedene physische Geräte mit dem Internet zu verbinden. Es ist ein wichtiges Konzept, das ubiquitäres Computing (Verfügbarkeit an jedem Ort) ermöglicht, und für das Wachstum jedes Unternehmens von großer Bedeutung ist. IoT-Geräte sammeln Daten und geben diese weiter, sodass Abläufe leichter automatisiert werden können. Die Automatisierung führt dazu, dass wenig bis gar kein Eingreifen durch Menschen notwendig ist. Wir stellen Ihnen nun einige der Bereiche vor, die sich in Ihrem Online-Geschäft durch IoT verändern können.

Wofür wird IoT aktuell genutzt?

Haben Sie eine smarte Glühbirne? Einen Nest Thermostaten? Smarte Lichtschalter? Falls ja, dann haben Sie ein Smart Home und nutzen IoT. Ein Smart Home ist praktisch, weil es für mehr Sicherheit sorgen und die Stromkosten senken kann: wenn Sie zum Beispiel im Urlaub sind und die Lampen ausschalten können, die Sie versehentlich angelassen haben, oder die Temperatur herunterregeln können, obwohl Sie eventuell Tausende Kilometer von zu Hause entfernt sind.

Smarte Kühlschränke verwenden ebenfalls die IoT-Technologie. Stellen Sie sich vor, Sie können in den Supermarkt gehen, ohne vorher einen Einkaufszettel schreiben zu müssen. Die App auf Ihrem Smartphone zeigt Ihnen automatisch die Artikel an, die sich in Ihrem Kühlschrank befinden, sodass Sie wissen, welche Sie noch benötigen.

Außerdem hat IoT auch einen großen Einfluss auf die weltweite Lieferkette, zu der auch das Asset-Tracking, die Händlerbeziehungen, Prognosen und Lagerbestände, vernetzte Mobilität und planmäßige Wartung gehören. Folglich gestaltet IoT schon jetzt den Betrieb für Unternehmen effizienter.

Inwiefern wirkt sich IoT auf den E-Commerce aus?

Der Einfluss von IoT auf die E-Commerce-Branche ist sowohl für Kunden als auch für Händler beachtlich. Laut Statista werden die Umsätze des Onlinehandels bis 2021 auf 4,88 Billionen US-Dollar anwachsen. Um dieses Wachstum zu erreichen, ergreifen Unternehmen innovative Maßnahmen, mit denen sie skalieren. Eine Möglichkeit ist hierbei das Anbieten von Käufen per Sprachsteuerung über Amazon Alexa. Amazon ist ein führender Anbieter von Sprachsteuerungstechnologie und hat Alexa für verschiedene IoT-Geräte verfügbar gemacht, darunter auch smarte Glühbirnen, Thermostate, smarte Lichtschalter und smarte Kühlschränke. Mithilfe dieser Technologie können die Kunden einfach und bequem mit diesen Geräten interagieren.

Die Kunden können dann zum Beispiel per Sprachsteuerung Käufe tätigen oder Fragen stellen, die – je nach Frage – eventuell automatisch beantwortet werden können. So wissen die Kunden beispielsweise immer über den aktuellen Lieferstatus einer Bestellung Bescheid, weil sie Alexa entweder nach dem Status oder dem voraussichtlichen Lieferzeitpunkt fragen können.

Welche Produkte oder Funktionen stellt Amazon Pay zur Verfügung, um mein Geschäft voranzubringen?

Amazon Pay bietet eine digitale Wallet auf verschiedenen Kanälen an: Internet, mobile Geräte und Alexa. Durch die Verwendung von Amazon Pay können die Abläufe für Ihre Kunden reibungsloser gestaltet werden. So stellen Sie eine Lösung zur Verfügung, die alle Kanäle umfasst, sodass alle Kunden davon profitieren können. Diese kanalübergreifende Lösung funktioniert mit einer Amazon Käufer-ID, die den Händlern dabei hilft, ihre Amazon Pay Kunden zu erkennen, und den Kunden die Möglichkeit bietet, immer über den aktuellen Lieferstatus informiert zu sein, Produkte nachzubestellen und ihr Kauferlebnis zu personalisieren.

Sie können zudem Lieferbenachrichtigungen aktivieren. Die Kunden können dann Käufe auf jedem der oben genannten Kanäle mit Amazon Pay tätigen und Lieferbenachrichtigungen erhalten.

Wenn Kunden zum Beispiel über Alexa ein Produkt per Sprachsteuerung bestellen, werden sie anschließend von Alexa über den Versand informiert. Sobald das Paket versendet wurde, benachrichtigt Alexa die Kunden: „Eine Lieferung von [Ihr Shopname] wird voraussichtlich am [Datum] geliefert.“ Nachdem der/die Artikel geliefert wurde/n, informiert Alexa die Kunden: „Ihre Bestellung von [Ihr Shopname] wurde zugestellt.“



So können die Kunden Bestellungen aufgeben und diese nachverfolgen, ohne einen Desktop-PC oder ein mobiles Gerät zu Hilfe nehmen zu müssen.

Im Zuge der weiteren branchenübergreifenden Verbreitung von IoT erwarte ich, dass Alexa auch in Zukunft einen positiven Einfluss auf das Kundenerlebnis haben und gleichzeitig die betriebliche Effizienz der Unternehmen weltweit verbessern wird.

Die Käufe werden für die Kunden personalisiert und optimiert und die Nutzung von Sprachsteuerungstechnologie wird zur neuen Norm. Falls Sie Möglichkeiten suchen, um IoT und Alexa in Ihr Geschäft zu integrieren und die damit verbundenen positiven Effekte zu nutzen, schlage ich vor, dass Sie bei Ihren Kunden beginnen. Lassen Sie sich in Bezug auf die Bereitstellung neuer Funktionen für den Onlinehandel von dem Feedback Ihrer Kunden leiten.
 

Quellen: 1 RetailDive.com, LG introduces smart refrigerator with Amazon Alexa-enabled grocery ordering, 2017 2 Forbes.com, How IoT Will Impact The Supply Chain, 2018 3 Statista, US Retail e-commerce Sales Forecast, 2020