Amazon Pay, der digitale Zahlungsservice, bei dem Kunden zum Shoppen auf externen Websites die Daten verwenden können, die sie in ihrem Amazon-Konto gespeichert haben, hat jetzt Checkout v2 eingeführt. Die nächste Generation der Online-Bezahltechnologie bietet einen sogar noch schnelleren Bezahlvorgang mit mehr Sicherheit und weniger Reibungspunkten.

Mit Checkout v2 hat Amazon Pay das Design des Bezahlvorgangs vollständig überarbeitet, um das Erlebnis Ihrer Kunden zu optimieren und die Integration auf Ihrer Website weiter zu vereinfachen. So kann Ihr Unternehmen die Vorteile dieser innovativen Zahlungslösung optimal nutzen.

Was genau ist Checkout v2?

Diese neue Generation des Online-Bezahlens verzichtet auf jeglichen zusätzlichen oder unnötigen Code in seinem Design, sodass ein einfaches, reibungsloses Erlebnis entsteht, sowohl für die Kunden als auch für die Unternehmen. Die neue Version hat ein aktualisiertes Front-End-Design und einen neuen gehosteten Checkout-Prozess, der dazu beiträgt, das zuverlässige Erlebnis von Amazon auch auf Ihre Kunden auszuweiten, wenn diese in Ihrem Onlineshop einkaufen. Außerdem bietet sie ein neu gestaltetes Back-End mit einer RESTful API, die eine größere Interoperabilität zwischen integrierten Systemen ermöglicht und den Entwicklern somit maximale Flexibilität bietet.

So kann Checkout v2 das Kundenerlebnis verbessern

Reibungspunkte im Bezahlvorgang sind der Hauptgrund dafür, dass Kunden ihren Kauf abbrechen und den Händlern Verkäufe entgehen. Laut dem Baymard Institute brechen 18 % der Onlinekunden ihren Kauf ab, weil sie den Bezahlvorgang zu lang oder zu kompliziert finden.[1]

Checkout v2 reduziert die Anzahl der Schritte, die Kunden durchlaufen müssen, um den Bezahlvorgang abzuschließen, indem der Adress-, Zahlungs- und Bestätigungsschritt jetzt in einem Bildschirm zusammengefasst werden. So werden die bisherigen Zahlungs- und Adress-Widgets von Amazon ersetzt und der Kaufprozess beschleunigt.

Das unkomplizierte und standardisierte Erlebnis von Checkout v2 trägt außerdem dazu bei, durch seine Vertrauenswürdigkeit das Sicherheitsgefühl der Kunden zu stärken. Es wahrt die vollständige Integrität von Amazon Pay in Browsern und auf Geräten und blockiert Cookies und/oder Inhalte von Drittparteien, um für ein störungsfreies Kundenerlebnis zu sorgen. Zudem bietet es eine einheitliche automatische Bearbeitung abgelehnter Zahlungen und sorgt so für mehr Kundenvertrauen und reduziert Warenkorbabbrüche.

Das sagt einer unserer Händler

„Wir sind begeistert, dass wir die Konversionsrate nach dem Wechsel zu Checkout v2 von Amazon Pay um 5 % erhöhen konnten.“

– Houtan Fanisalek, Chief Technical Officer, Felix Gray

So kann Checkout v2 die Integration vereinfachen

Checkout v2 von Amazon Pay vereinfacht die Front-End- und Back-End-Integration auf verschiedene Weise: Er sorgt dafür, dass Entwickler weniger Front-End-Code schreiben müssen, minimiert die Kommunikation zwischen Front-End-Code und dem JavaScript-SDK von Amazon Pay und vereinfacht das API-Design, indem es die Anzahl der API-Objekte und Endpunkte reduziert. All das trägt zu einer deutlich reibungsloseren Integration bei.

So kann Checkout v2 die laufenden Betriebskosten reduzieren

Checkout v2 benötigt weniger technische Ressourcen, nicht nur zur Implementierung des Bezahlvorgangs, sondern auch zur Wartung der Integration. Aufgrund seiner einfachen, dauerhaften Integration – mit minimalen Touchpoints – können Händler Ausfälle und Betriebskosten minimieren.

Die hochmoderne Technologie ermöglicht es Unternehmen außerdem, sich mühelos an die sich verändernden Normen der Branche anzupassen, darunter auch die Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) im Europäischen Wirtschaftsraum und dem Vereinigten Königreich sowie die Anforderungen der Multifaktorauthentifizierung, ohne dass die Händler dafür selbst aktiv werden müssen. Checkout v2 unterstützt die starke Kundenauthentifizierung, die gemäß der PSD2 vorgeschrieben ist, und erleichtert die Einhaltung der weiteren Pflichten zur Zahlungsverarbeitung im Rahmen der Richtlinie.

Profitieren Sie von kontinuierlichen UX-Innovationen

Mit Amazon Pay Checkout v2 können Sie Ihr Bezahlerlebnis immer auf dem neuesten Stand halten, indem Sie kontinuierlich neue UX-Verbesserungen einbinden, ohne dafür zusätzliche Entwicklungsressourcen von Ihrem Team in Anspruch zu nehmen. Ihre Entwickler können zudem angeben, welche Version der Amazon Pay-API sie nutzen wollen, damit sie bestimmen können, wann sie ihre Integration aktualisieren wollen, um die neuesten Funktionen zu nutzen. 

Außerdem bieten wir Ihnen das neueste Branchenwissen sowie kontinuierliche UX-Innovationen, die auf den Erkenntnissen von Amazon.com und Amazon Pay basieren, damit Sie der Konkurrenz immer einen Schritt voraus sind und gleichzeitig Hunderten Millionen von Amazon-Kunden aus aller Welt einen mühelosen Einkauf in Ihrem Onlineshop ermöglichen.

Sind Sie bereit für den Wechsel zu Checkout v2? Jetzt upgraden.

Wollen Sie Kunden mit einem nahtlosen Bezahlerlebnis überzeugen? Integrieren Sie jetzt Amazon Pay.

 

 

[1] Baymard Institute, Checkout optimization report, 2021.

Bleiben Sie in Verbindung

Erhalten Sie die neuesten Amazon Pay-Updates und Einblicke direkt in Ihren