Schmuck ist Ausdruck der Persönlichkeit. Ob auffällig oder filigran und schlicht – der Schmuck, den wir tragen, bringt uns (und dem Betrachter) ein kleines Extra an Freude. Die kreativen Köpfe hinter der Schmuckmarke FREYWILLE entwerfen einzigartige Schmuckstücke, die genau das bewirken: Sie sind Ausdruck von Freude, Liebe, Leidenschaft – und natürlich Kreativität. 

Die Wurzeln der Marke liegen in der Welt der Kunst: 1951 wurde das Unternehmen von der Wiener Künstlerin Michaela Frey gegründet, die zunächst handbemalte Dekoartikel aus Emaille herstellte und ihre Kollektion später um Schmuck erweiterte. Heute entwirft ein innovatives Künstler Team unter der kreativen Leitung der Künstlerin Simone Grünberger Wille neue Schmuck Linien, wo mit viel  Liebe zum Detail aufwendige Email Schmuckstücke angefertigt werden. Diese kleinen Meisterwerke sind häufig kunstgeschichtlich inspiriert und kombinieren beliebte Motive aus der Welt der Kunst mit außergewöhnlicher Handwerkskunst und Schönheit.

Wie Michaela Frey ihre Leidenschaft für Kunst in ein erfolgreiches Geschäft verwandelte 

In den 1950er-Jahren, als Frey mit der Fertigung ihrer handbemalten Dekoartikel aus Emaille begann, holte sie sich ihre Inspiration von der österreichischen Folklore. Doch als die 50er in die freigeistigen 60er übergingen, begeisterte Frey sich für die Modeszene Londons. Sie begann mit der Herstellung von Emaille-Armreifen und -Ringen mit modernen geometrischen Designs, die ein gänzlich neues Publikum anzogen. 

FreyWille Editorial Inline 1

Bereits in den 1970ern war das Geschäft so stark gewachsen, dass Dr. Friedrich Wille unterstützend in das Unternehmen als finanzieller und rechtlicher Berater einstieg. Wille erkannte das Potenzial des Unternehmens und internationalisierte FREYWILLE zunächst über verschiedene europäische Distributoren und später durch die Eröffnung von Boutiquen weltweit. 

Simone Grünberger-Wille entfacht das künstlerische Feuer erneut

Nach dem Tod von Frey erwarb Wille das Unternehmen und nahm seine Frau Simone Grünberger-Wille, Künstlerin und Metalldesignerin, mit an Bord, um die Tradition des Emaille-Designs der Marke fortzusetzen. Grünberger-Wille widmete sich der Entwicklung einer einzigartigen Feueremail-Technik, die bis heute von FREYWILLE eingesetzt wird. Mit dieser kreierte sie neue Kollektionen eleganter und zeitloser Schmuckstücke, welche die Marke revolutionierten. 

FreyWille Editorial Inline 2

Unter ihrer kreativen Leitung begann das Unternehmen auch mit dem Design von Kollektionen, die von Grünberger-Willes kunstgeschichtlichem Hintergrund und Dr. Willes Faszination für Ägypten geprägt waren. So entstanden die beliebten Kollektionen Pharao Egypt und Magic Sphinx. Im Jahr 1995 beauftragte der amerikanische Vorsitzende der Claude-Monet-Stiftung FREYWILLE mit der Kreation einer Kollektion zu Ehren des berühmten Malers, was eine neue künstlerische Richtung für die Marke eröffnete.

FreyWille Editorial Inline 5

Seitdem hat sich FREYWILLE für sein Schaffen Inspiration von vielen weiteren europäischen Malern geholt und Kollektionen zu Ehren von Gustav Klimt, Paul Gauguin und Vincent van Gogh kreiert. Die Kollektion Ode to Joy of Life ist eine Ode an ewig gültige Werte und Gefühle und ihr Name zollt der Unternehmensphilosophie Tribut, die mit ihren leidenschaftlichen Kreationen Freude verbreitet.

FREYWILLE schafft besondere Momente, die ein Leben lang bestehen

Seit FREYWILLE vom kleinen Geschäft in Wien zur globalen Marke mit über 40 Boutiquen in 20 Ländern auf drei Kontinenten, hat auch der Schmuck der Marke an Raffinesse gewonnen. Das Unternehmen fertigt heute hochwertige Schmuckstücke, für die es die charakteristischen Feueremail-Elemente mit erlesenen Diamanten kombiniert und in Gold fasst. 

FreyWille Editorial Inline 3

Dazu gehören auch Uhren mit Emaille-Verzierung, wie das Modell Helena mit kleinem Perlmutt-Zifferblatt, das mit einem Rand aus Emaille, verziert mit gemalten Seerosen im Stil Monets, versehen ist. Abgerundet wird dieses kleine Kunstwerk durch ein feines Alligatorlederarmband. Der 18-Karat-Goldring Luna Piccolissima aus der Hochzeitskollektion der Marke trägt einen wertvollen Diamanten, umgeben von Van Goghs „Sternennacht“, als wenn er selbst ein Stern wäre.  

Lassen Sie sich auf FREYWILLES Website von weiteren kreativen Schmuckkollektionen der Marke inspirieren. Und wenn Sie Ihr perfektes Schmuckstück gefunden haben, sichern Sie es sich schnell in nur wenigen Klicks mit Amazon Pay für ein sicheres und einfaches Zahlungserlebnis. 

Bleiben Sie in Verbindung

Erhalten Sie die neuesten Amazon Pay-Updates und Einblicke direkt in Ihren