Elvie2022_EditorialPromotions-2880x800-Banner.jpg

So hat Amazon Pay der Marke Elvie dabei geholfen, bahnbrechende Artikel für Mütter bereitzustellen

Erfahren Sie, wie Elvie seine Konversionsrate mithilfe von Amazon Pay im Vergleich zu seinem herkömmlichen Bezahlvorgang um 40 % erhöhen konnte

Fürs Muttersein gibt es keine allgemeingültige Anleitung. Frisch gebackene Mütter sind manchmal überfordert damit, sich in der neuen Situation zurechtzufinden. Leider ist so vieles in dieser ersten Phase im Leben einer Mutter geheimnisumwoben. Höchste Zeit für: Elvie, ein Unternehmen, das mit Tabus aufräumt und das Stillen für Mütter auf der ganzen Welt zu einem besseren und einfacheren Erlebnis macht.

Elvie bietet Produkte, die Frauen das Leben leichter machen sollen, und wollte, dass sich dies auch im Einkaufserlebnis widerspiegelt. Im Bestreben, sein E-Commerce-Erlebnis zu optimieren und Warenkorbabbrüche zu reduzieren, hat das Unternehmen deshalb Amazon Pay integriert, wodurch sich die Konversionsrate um 40 % erhöhte.

Tania Boler, CEO von Elvie, gründete die Marke, weil sie wollte, dass „Frauen mehr über Gesundheitsfragen sprechen“. Tania Boler ist eine international renommierte Expertin für Frauengesundheit. Sie hat in Führungspositionen bei verschiedenen globalen NGOs in und bei den Vereinten Nationen gearbeitet, bevor sie sich der Entwicklung von Frauengesundheitsprodukten widmete.

Tania Boler redet nicht nur, sie handelt. Im Jahr 2019 konzipierte sie eine Kampagne, um das Stigma rund um das Stillen in der Öffentlichkeit abzubauen. Die Idee? Am Muttertag riesige aufblasbare Brüste in London zu platzieren. Diese eindrucksvolle #FreeTheFeed-Kampagne hat zweifellos für Gesprächsstoff gesorgt. Auch die Stillprodukte von Elvie sind im Gespräch, obwohl sie im Gegensatz zu dieser Aktion sehr diskret sind.

Das innovative Stillzubehör von Elvie umfasst die beliebte tragbare und diskrete Elvie Milchpumpenserie sowie andere revolutionäre Gesundheits- und Wellnessprodukte.

Doch trotz seiner innovativen Produkte und der viralen Marketingkampagnen erlebte Elvie Warenkorbabbrüche. „Wir haben eine hohe Absprungsrate beobachtet, bevor wir Amazon Pay eingeführt haben“, sagt Lucia Cisneros, Senior Digital Marketing und D2C Manager. Laut eines Bericht des Baymard Institute von 2022 ist das nicht ungewöhnlich. „Checkout Best Practices in 2022: 8 Ways to Optimize eCommerce Checkout Flows“ geht hervor, dass die weltweite Warenkorbabbruchrate 69,8 % beträgt. Doch es gibt Hoffnung. Das Baymard Institute hat herausgefunden, dass Unternehmen ihre Konversionsrate schon um 35 % erhöhen können, wenn sie nur ein paar Verbesserungen am Design ihres Bezahlvorgangs vornehmen.

Durch die Einführung von Amazon Pay erhalten Händler Zugang zur neuesten Bezahltechnologie und können einen schnellen, einfachen und sicheren Bezahlvorgang anbieten, mit dem Kunden bereits vertraut sind. „Verbraucher erwarten von Anbietern eine schnelle Bezahlmöglichkeit, und Amazon war für uns der perfekte Partner, um dies umzusetzen“, so Lucia Cisneros.

Dank des Wiedererkennungswerts der Marke Amazon und des schnellen und einfachen Bezahlvorgangs von Amazon Pay konnte Elvie den Kauf seiner bahnbrechenden Produkte erleichtern und so mehr Eltern erreichen. Nach einer schnellen und einfachen Integration war Elvie in der Lage, weltweit Hunderte Millionen von Kunden mit einem Amazon-Konto besser zu erreichen. Darüber hinaus überzeugte Elvie der Wiedererkennungswert der Marke Amazon Pay sowie der mit dem Namen Amazon verbundene Vertrauensvorsprung. Die Marktdurchdringung von Amazon in Deutschland und die einfache Integration waren zwei der Hauptfaktoren bei unserer Entscheidung“, sagt Cisneros.

Durch das Einfügen von Amazon Pay in den Bezahlvorgang gibt Elvie sowohl potenziellen als auch bestehenden Kunden die Möglichkeit, mit einer Marke zu bezahlen, die sie bereits kennen und der sie vertrauen.

Wollen Sie erfahren, wie Amazon Pay Ihr Unternehmen voranbringen kann? Fangen Sie gleich hier an.