Es gibt viele Gründe, warum Sie als Unternehmen einen bestimmten Zahlungsdienst anbieten könnten: Sei es, um Ihr Geschäft vor Betrug zu schützen, Warenkorbabbrüche zu reduzieren oder um für ein komfortableres Kauferlebnis zu sorgen. Amazon Pay kann Ihnen bei all diesen Dingen helfen und ermöglicht es Ihrem Unternehmen gleichzeitig, auf unkomplizierte Weise, Hunderte Millionen aktiver Amazon-Kunden weltweit zu erreichen - darunter auch 150 Millionen Prime-Kunden.[1]

Dieser Artikel soll Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten verschaffen, die Sie durch eine Integration von Amazon Pay in Kombination mit Ihrem Payment Service Provider (PSP, deutsch: Zahlungsdienstanbieter) haben. Gleichzeitig stellen wir Ihnen die verschiedenen damit verbundenen Integrationsmodelle vor.

Was ist ein PSP?

Ein PSP ist ein Drittanbieter, der Zahlungen bearbeitet. Bei digitalen Zahlungen erleichtern PSPs die Interaktion zwischen Händlern und Kunden. Sie übernehmen dabei die Prozesse hinter verschiedenen Zahlungsarten, wie Lastschriftverfahren, Kreditkartenverarbeitung (z. B. VISA und Mastercard), lokalen Zahlungsarten und vielen mehr. PSPs unterstützen zudem 3D-Secure-Funktionen, mit denen ein Unternehmen Kunden authentifizieren, Risiken begrenzen und Betrugsschutzmaßnahmen ergreifen kann. Außerdem ermöglichen PSPs die Verarbeitung von Kundenzahlungen im Auftrag des Händlers.

Die Dienstleistungen des PSP gehen dabei über die bloße Unterstützung bei Zahlung und Zahlungsnachbearbeitung hinaus. PSPs können nämlich auch geeignete Tools bereitstellen, die bei verschiedenen Aufgaben in der Buchhaltung und bei der Finanzplanung helfen. Dazu gehören die Sammlung und Konsolidierung von Zahlungen, die Abstimmung und Berichterstellung für alle erfassten Zahlungen oder das Verwalten von Zahlungen.

Was sind die Vorteile der Nutzung eines PSP in Verbindung mit Amazon Pay?

Wenn Händler Amazon Pay über einen PSP anbieten, bieten sie Kunden eine reibungslose Benutzeroberfläche beim Kauf. Amazon Pay richtet sich nach dem UX-Modell von Amazon.com und ermöglicht es den Kunden, einen Kauf auf Drittanbieter-Websites innerhalb von Sekunden abzuschließen. Wiederkehrende Schritte, wie das Eintippen der Lieferadresse oder der Kreditkartennummer, sind mit nur wenigen Klicks erledigt. Die Benutzeroberfläche von Amazon Pay hat auf einer noch unbekannten E-Commerce-Website oder in einer neuen Smartphone-App mehrere Vorteile: Sie ist Kunden bekannt, schafft Vertrauen und beschleunigt den Kaufabschluss. Diese Aspekte können letztendlich den Unterschied zwischen einem abgeschlossen und einem abgebrochenen Kauf ausmachen.

Wenn Unternehmen sowohl die Vorteile von Amazon Pay nutzen als auch von den Dienstleistungen des PSP profitieren - wie der konsolidierten Berichterstattung und der Transaktionsverwaltung - vereinen sie das Beste von beiden Seiten.

Wie greifen PSPs und Amazon Pay ineinander und was sind ihre jeweiligen Rollen?

PSPs und Amazon Pay übernehmen verschiedene, sich überschneidende Funktionen: Beide verwalten verschiedene Zahlungsarten, beurteilen Maßnahmen in Bezug auf das Betrugsrisiko, stellen Tools zur Überwachung und Kontrolle von Transaktionen bereit, bieten Berichterstellungsfunktionen usw.

Für die allgemeine Vorgehensweise bei der Integration von Amazon Pay und einem PSP sind die Rollen so verteilt, dass der PSP die Funktion eines Zahlungs-Gateways, also eines technischen Vermittlers für den Service von Amazon Pay, übernimmt. Der PSP fordert die Zahlungsverarbeitung im Auftrag der Händler an, während Amazon Pay die Verantwortung der Verarbeitung der Zahlung übernimmt. Dieses Modell vereinfacht die Zahlungsabwicklung, sodass Händler auf die Tools von Amazon Pay Seller Central zugreifen und ihr Amazon Pay-Konto überprüfen und verwalten können. Gleichzeitig können die über Amazon Pay abgewickelten Transaktionen in die integrierte Konsole des PSP eingebunden werden.

Was sind die derzeit verfügbaren technischen Lösungen?

Wenn Händler keinen PSP nutzen, kann der Service von Amazon Pay mithilfe der öffentlich verfügbaren API direkt in deren Onlineshop integriert werden. Diese Vorgehensweise bezeichnen wir als selbst entwickelte Integration. Falls die Händler-Website auf einem E-Commerce-Anbieter basiert, kann Amazon Pay mit einem Plugin für dessen Plattform integriert werden. Eine ähnliche Methode wird verwendet, wenn Amazon Pay in eine PSP-Lösung integriert wird.

Selbst entwickelte, benutzerdefinierte PSP-Integrationen

Front-End-Integration. Eine häufig genutzte Methode für die Integration von Amazon Pay und PSPs besteht darin, dass Amazon Pay im Front-End und der PSP im Back-End integriert wird. Der PSP stellt eine bestimmte API für die Verbindung mit Amazon Pay über eine Schnittstelle bereit. Der Vorteil bei dieser Vorgehensweise ist die Flexibilität, die Händler bei der Integration haben. Ein Nachteil hierbei ist der zusätzliche Aufwand, der erforderlich ist, um zwei verschiedene Produkte zu integrieren und den Support von zwei unterschiedlichen externen Teams zu koordinieren.

Vom PSP gehostete Integration. Ein zweites PSP-Integrationsmodell ist ein Service, der vom PSP gehostet wird. Der PSP ermöglicht Zugang zu einer gehosteten Seite mit der Amazon Pay-UX und einer API zur Verwaltung des Services. Diese Option ist üblicherweise für Händler verfügbar, die digitale Produkte und Dienstleistungen verkaufen, wie Hotelbuchungen, Tickets oder Reservierungen. Die Vor- und Nachteile dieses Modells sind genau umgekehrt zu der oben beschriebenen Methode. Es erfordert zwar nicht so viel Aufwand, lässt sich aber weniger individuell gestalten.

Amazon Pay Integration über ein Abstraction Layer durch APIs. Wir bieten außerdem eine etwas komplexere gehostete Lösung an, die auf APIs basiert und mit der Händler Zahlungen für digitale und physische Waren mit Amazon Pay über bestimmte PSPs annehmen können. Diese Lösung funktioniert ebenfalls durch das Auslagern der Zahlungs-UX des Händlers. Die API stellt ein Abstraction Layer bereit, welches über die Funktion zur Auswahl der Zahlung (Erfassen der Rechnungs- und/oder Lieferadresse oder allgemeine Kundendaten) und Ausführung der Zahlung verfügt. Der große Vorteil besteht hierbei in dem reduzierten Aufwand und den praktisch nicht vorhandenen Verwaltungskosten.

Integrationen über einen Commerce Service Provider.

Die direkte Integration mit einer API bei benutzerdefinierten Integrationen ist zwar immer möglich. Praktischer ist es jedoch, wenn ein Unternehmen einen Commerce Service Provider (CSP, deutsch: E-Commerce-Lösungsanbieter) nutzt, um ein Plugin zu installieren und zu konfigurieren. Hierfür stehen zwei Hauptalternativen zur Auswahl.

Eine Möglichkeit besteht darin, ein Plugin zu nutzen, das für einen bestimmten PSP in Zusammenarbeit mit Amazon Pay entwickelt wurde und auf Amazon Pay abgestimmt ist. Diese Plugins sind nur für bestimmte PSPs verfügbar und gültig. Plugins ermöglichen eine starke Integration, doch die verfügbaren Funktionen können abweichen.

Eine weitere Möglichkeit sind Plugins, die für einen bestimmten CSP entwickelt wurden, aber für verschiedene PSPs konfigurierbar sind. Diese Plugins basieren auf der Abstraction-Layer-Integration und können mit PSPs kommunizieren, die den allgemeinen Service implementieren. Die Vorteile sind eine bessere Integration mit dem CSP und aktuellere Funktionen. Ein Nachteil ist allerdings die Verfügbarkeit von Plugins. Das Plugin ist aber für die Nutzung eines bestimmten PSP konfigurierbar. Dies funktioniert mithilfe der Konfigurationsdatei, die von diesem PSP bereitgestellt wird.

Kann ich einen PSP und Amazon Pay nutzen?

Ob Sie Amazon Pay bereits als eigenständige Version integriert haben und darüber nachdenken, zu einem PSP zu wechseln, oder ob Sie einen PSP nutzen und Ihren Kunden auch Amazon Pay anbieten wollen – wir helfen Ihnen gerne, eine Lösung für Ihr Projekt zu finden. Was Sie dabei beachten sollten, ist das Kundenerlebnis, das Sie bieten wollen, die Dienstleistungen, die Sie als Händler benötigen, und die technischen Elemente, die Ihnen die Umsetzung Ihrer Pläne ermöglichen.

Amazon Pay lässt sich in Kombination mit mehreren PSPs integrieren, die unterschiedliche technische Alternativen nutzen. Dieses Dokument gibt nur einen groben Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten. Besuchen Sie deshalb die Website von Amazon Pay sowie die Websites Ihres PSP oder wenden Sie sich an Ihren Vertriebsmitarbeiter, um weitere Informationen zu erhalten.


[1] Daten von Amazon, 2020.

Bleiben Sie in Verbindung

Erhalten Sie die neuesten Amazon Pay-Updates und Einblicke direkt in Ihren