Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie es ist, bei Amazon zu arbeiten? Sind Sie neugierig, welche Leute in einem der kundenorientiertesten Unternehmen der Welt arbeiten?

Diesen Monat stellen wir Ihnen gleich zwei Mitarbeiter im Doppelpack vor. Alex LaChance-Orlowski und ihr Mann Kris Orlowski berichten uns von ihrem Arbeitsalltag bei Amazon. Sie erzählen uns, wie sich ihre Karrieren entwickelt haben, warum sie schon seit vier oder mehr Jahren hier arbeiten, und sie verraten uns sogar, wofür sie sich privat begeistern.

Könnt ihr uns etwas über eure Zeit bei Amazon erzählen? Wie hat sich eure Karriere entwickelt und wie sieht euer Arbeitsalltag aus?

Kris: Ich arbeite seit knapp fünf Jahren bei Amazon. Während meine Frau Alex in verschiedenen Teams gearbeitet hat, bin ich während meiner ganzen Zeit hier immer im gleichen Team geblieben – das ist bei Amazon eher die Ausnahme. Angefangen habe ich als Berater. Meine Aufgabe war die Entwicklung des Content-Produktionsprozess für Amazon Pay. Dann habe ich die Vollzeitposition des Global Channel Marketing Manager übernommen und unsere Partner-Community unterstützt. Später habe ich als Content-Stratege Amazon Pay dabei geholfen, seine Inbound-Marketing-Strategie zu entwickeln, und gleichzeitig meine Kompetenzen im Bereich Content-Marketing erweitert. In meiner derzeitigen Position als Senior Content Marketing Manager bin ich für unseren globalen Redaktionskalender und unsere Content-Strategie verantwortlich. Das heißt, ich erzähle die Geschichte von Amazon Pay auf unseren unternehmenseigenen Kanälen, unter anderem in unserem Blog. Ich arbeite außerdem eng mit verschiedenen Geschäftskontakten zusammen, um sämtliche Arten von Marketinginitiativen zu unterstützen: von Feature-Ankündigungen und Kampagnenstarts bis hin zu Thought-Leadership-Webinaren. An meinem Job gefällt mir besonders, dass ich oft kreativ sein kann. Erst kürzlich habe ich einige redaktionelle Videos erstellt, um unseren Geschenke-Guide für die Feiertagevorzustellen.

Alex: Ich leite das Lebensmittel-Marketing-Team bei Amazon Fresh. Als ich bei Amazon anfing, habe ich an der gezielten Umsetzung von Outbound-Marketinginitiativen für Amazon Restaurants gearbeitet. Später bin ich in den Bereich Site-Merchandising bei Amazon Fresh gewechselt. Anstatt potenzielle Kunden anzuziehen, kümmere ich mich jetzt darum, ihnen das beste Kundenerlebnis zu bieten, wenn sie zu Amazon kommen.

Alex, wie sieht ein typischer Tag bei dir aus?

Im Bereich Lebensmittel gibt es keinen typischen Tag, insbesondere in der aktuellen Situation. Ich leite ein sechsköpfiges Team. Man kann sich also denken, dass ich im Laufe des Tages ziemlich viele Meetings habe. Wir haben ein umfangreiches Lieferantenportfolio. Deshalb treffe ich mich auch manchmal mit Lieferanten, um mit ihnen zu überlegen, wie wir ihre Marken und Waren auf Amazon.de bestmöglich präsentieren können. Ich manage den Merchandising-Styleguide für Fresh, um Konsistenz und Qualität sicherzustellen. Lebensmittel sind noch ein sehr neuer Geschäftszweig für Amazon. Mit der Zeit entwickeln wir aber immer mehr Tools, die uns helfen das Geschäft zu skalieren.

Kris, wie hast du dich beruflich während deiner Zeit bei Amazon weiterentwickelt?

Die Chance, zu lernen und meine Marketingfähigkeiten zu erweitern, sowie die Arbeit in einem eher datengesteuerten Umfeld haben mir geholfen, beruflich zu wachsen. Es ist außerdem einfacher, sich weiterzuentwickeln, wenn man von brillanten Leuten umgeben ist. Amazon ist ein Unternehmen für leistungsorientierte Menschen. Dadurch hatte ich einige wunderbare Mentoren und Vorgesetzte, denen ich andernfalls wahrscheinlich nie begegnet wäre. Ich habe zu schätzen gelernt, dass es nie langweilig wird bei Amazon. Hier verändert sich alles sehr schnell. Das stört manchmal. Zum Beispiel hatte ich in meiner Anfangszeit bei Pay innerhalb von acht Monaten vier verschiedene Manager. Aber durch diese Erfahrung bin ich auch flexibler geworden und habe gelernt, mich anzupassen und schnell zu handeln. Diese Art von Berufserfahrung ist unbezahlbar.

Was ist einer der Aspekte an deiner Arbeit bei Amazon, der dir besonders gefällt?

Alex: Amazon hat bewiesen, dass es in Bezug auf die Behandlung seiner Mitarbeiter keine leeren Versprechungen macht. Ganz gleich, ob es sich um eine unternehmensweite Spendenaktion zugunsten der schwarzen Community, das Versprechen, bis 2040 Klimaneutralitätzu erreichen, oder die Umsetzung von Maßnahmen für die Sicherheit der Mitarbeiter handelt.

Ich bin stolz darauf, für ein Unternehmen zu arbeiten, dessen Gründer sich für die Gleichberechtigung aller Menschen einsetzt. Der Beitrag auf seinem Instagram-Konto Anfang dieses Jahres ist ein großartiges Beispiel dafür, dass er sich nicht davor scheut, klare Worte gegen Rassismus zu finden: „Sie sind die Art von Kunde, die ich gerne verliere.“ Es ist auch offensichtlich, dass Vielfalt und Inklusion in der Personalpolitik ein immer wichtigere Rolle spielen.

Kris: Was die Arbeitskultur angeht, ist es ein großer Bonus, dass ich meinen Goldendoodle mit zur Arbeit bringen kann. Charlie ist ein geselliger Hund, und dass er tagsüber bei mir sein kann, macht die Arbeit noch besser. Schaut ihn euch in dem Blog-Post Dogs of Amazon Pay (Homeoffice-Ausgabe) an.

Wie ist es, wenn dein Ehepartner im gleichen Unternehmen arbeitet?

Kris: Ganz ehrlich, ich finde es toll, im gleichen Unternehmen wie Alex zu arbeiten. Wir versuchen zwar, Arbeits- und Privatleben zu trennen, aber es ist schon schön, dass wir einen tieferen Einblick in den Arbeitsalltag des anderen haben. Außerdem ist es toll, an den gleichen Tagen Urlaub zu haben oder über Eddie Vedders Auftritt beim All-Hands-Meeting von Amazon zu scherzen oder sogar ein bisschen in Bezug auf unsere Arbeit zu konkurrieren. Wir hatten zum Beispiel gewettet, wer zuerst befördert wird. Glücklicherweise wurden wir gleichzeitig befördert, sodass es kein böses Blut gab. Amazon ist ein riesiges Unternehmen und wir arbeiten für völlig verschiedene Geschäftszweige. Wir haben also bisher noch nie an einem Projekt zusammengearbeitet.

Alex: Manchmal kommt es mir gar nicht so vor, als ob wir für das gleiche Unternehmen arbeiten, weil unsere Jobs und Arbeitsbereiche so unterschiedlich sind. Es gibt so viele Vorteile, von denen die Mitarbeiter hier profitieren können. Deshalb ist es schön zu erfahren, wie ein anderer diese Vorteile nutzt. Es ist unvermeidlich, dass wir zu Hause die Arbeit erwähnen und es ist gut, jemanden zu haben, der dich versteht, wenn du über Führungsleitlinien sprichst – oder dich unterbricht, wenn du beim Essen über Führungsleitlinien sprichst.

Alex, wie du sicherlich weißt, gibt es bei Amazon 14 Führungsleitlinien, die die Arbeitskultur prägen. Welche Führungsleitlinie spricht dich besonders an?

Eigenverantwortung ist eine meiner bevorzugten Führungsleitlinien. Ganz gleich, welche Funktion wir haben, unsere To-do-Listen sind immer lang. Manchmal vergisst man deshalb, dass unser Job mehr beinhaltet, als nur eine To-do-Liste abzuarbeiten. Es geht nicht darum, was man „zu tun hat“, sondern was man beitragen „kann“, um den Kunden das Leben zu erleichtern. Sich auf Eigenverantwortung zu stützen, hilft Menschen, sich als Führungskraft zu entwickeln.

Gibt es etwas außerhalb der Arbeit, für das du dich begeisterst und von dem deine Kollegen eventuell gar nichts wissen?

Alex: Ich bin schwanger. Es ist also ziemlich schwer, an etwas anderes als die Familie zu denken. Kris und ich werden ein Mädchen bekommen, und mir war gar nicht klar, dass es Pullover gibt, die so klein sind – ich kann es kaum erwarten, einkaufen zu gehen.

Kris: Abgesehen von unserem Familienzuwachs freue ich mich darauf, im neuen Jahr mit meinem Freund und Produzenten Budoein neues Album zu veröffentlichen. In meiner Anfangszeit als Marketer habe ich ein Doppelleben als aufstrebender Songwriter und Interpret geführt. Vor meiner Zeit bei Amazon bin ich durch die Gegend getingelt, habe in Nashville Songs geschrieben oder in LA in Clubräumen gespielt, die für einige meiner Lieblingsmusiker aufmachten. Meine beiden Welten trafen aufeinander, als ich 2016 auf Amazon Musics Sommer-Playlist erschien, während ich als Verkäufer für Amazon Pay tätig war.

Bleiben Sie in Verbindung

Erhalten Sie die neuesten Amazon Pay-Updates und Einblicke direkt in Ihren